Category: Dance & Electronic

Februar 13th, 2018 by Admin

DJ-Promo:

http://promo.fatdrop.co.uk/e/153235JJV7lE7kcKnPxsApjhOcbM3gx32WW5uidp

Mit „Over You“ veröffentlicht Oceana ihre brandneue Single und damit einen ersten Vorboten ihres dritten Albums „Can’t Stop Thinking About You“, das am 26. Januar erscheint.

Mit Wurzeln in der Karibik, den USA und Hamburg ist Oceana mit den Genres Soul und Reggae aufgewachsen. Noch immer fließen sie in ihre Arbeit ein, wenngleich Oceana längst ihren eigenen Stil gefunden hat. Ihr Mix aus souligem Gesang und tanzbarem Pop trifft den Zeitgeist und hat die Hamburgerin zu einer international gefragten Musikerin gemacht.

Für das Kind einer waschechten Künstlerfamilie war der Weg auf die Bühne geradezu vorprogrammiert. Tänzerin, Choreographin, Schauspielerin und Moderatorin – Oceanas Talent und ihre Kreativität kennen keine Grenzen. Über die letzten Jahre hat sie sich aber vor allem als Sängerin große Erfolge gefeiert. Mit „Cry Cry“ landete sie 2009 ihren ersten Hit und fand sich damit in vielen europäischen Charts wieder. Zwei Alben, diverse Kollaborationen und Solosingles folgten, darunter „Endless Summer“, der mit Platin ausgezeichnete Titelsong zur Fußball-EM 2012.

Oceana spielte in der Vergangenheit im Vorprogramm von Musiklegende Lionel Richie und arbeitete mit Maceo Parker zusammen. Nummern wie „Everybody“ und „Say Sorry“ wurden jeweils mehr als eine Million Mal via YouTube abgerufen, und die Single „Brace“ avancierte sogar in der Karibik und in Lateinamerika zum Hit. Oceanas letzte Veröffentlichung „Can`t Stop Thinking About You“ hielt sich viele Wochen in den Top Ten der Radiocharts zahlreicher osteuropäischer Länder und Russlands. Etwas, das ihr nun auch mit dem uplifting „Over You“ gelingen könnte. Großartige Popmusik, die – wie Oceana selbst – keine Grenzen kennt.

Posted in Dance & Electronic, Pop international Tagged with:

Dezember 20th, 2017 by Admin

Moby has released a new single and video for “Like a Motherless Child,” from his forthcoming album Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt. Featuring LA-based soulstress Raquel Rodriguez, “Like a Motherless Child” is a re-work of the well-known spiritual, with its origins in the slavery of the American South. The track describes the void left when one feels separated from a parent, higher power or similar guiding force. Over the years this powerful song has been reinterpreted by the likes of Odetta, Lena Horne, Mahalia Jackson and Van Morrison.

The album will be released on March 2, 2018 via Little Idiot.

Watch the video here.

The album is a glowing tapestry exploring spirituality, individuality and the brokenness of humanity and finds him returning to his orchestral, soul, trip-hop and gospel roots.

Moby has curated a playlist of artists that influenced the recording of Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt. This playlist, on Spotify and YouTube, will also be the first place fans can hear new Moby music. Listen and subscribe here.

Physical formats of Everything Was Beautiful, And Nothing Hurt include a gatefold-housed double LP edition and a 6-panel CD digipack edition. Preorder the album here.

Moby will be bring the album to life with live shows. Details to be announced.

During 2016, Moby released the critically-acclaimed Porcelain: A Memoir that traces his rise to international stardom. When he’s not recording music, Moby continues to champion animal rights and sustainability via his activism and vegan restaurant Little Pine.

Posted in Dance & Electronic, Pop international Tagged with:

Dezember 19th, 2017 by Admin

Do Not Do Me (Like Dis) läutet Moonbootica’s lang erwartetes fünftes Studioalbum „Future“ ein. Ein gefühlvoller Auftakt in Zusammenarbeit mit der Sängerin Nneka, die es mit Veröffentlichungen wie „Heartbeat“ oder „Book of Job“ vorallem in Frankreich zu beachtlicher Aufmerksamkeit gebracht hat.

Staubige Synthesizer drehen, winden sich und verweben Nneka’s leidenschaftlichen Gesang in elegante Proto-Dancehall Electronics. Die Nigerianische Sängerin lässt einmal mehr ihr Talent für Songwriting erkennen.

Do Not Do Me (Like Dis) ist ein mitreißendes Genre-übergreifendes Drama, und ein perfektes Beispiel dafür, was uns auf dem neuen Album „Future“ erwartet – die bisher vielleicht persönlichsten Produktionen des Hamburger Duos und gleichzeitig eine Hommage an den Moonbootica Sound, den treue Fans der ersten Stunde so lieben.

Fatdrop promo:
http://promo.fatdrop.co.uk/e/151176JJbNfOEP789QsfUcan3PLADHmUOwlhgXhd

 Do Not Do Me (Like Dis) erscheint am 1. Dezember auf Embassy One.

Stream/Download: https://Moonbootica.lnk.to/DNDMLDfeatNneka

https://www.facebook.com/Moonbootica
https://www.instagram.com/moonbootica_official/
http://www.moonbootica.com/
https://www.youtube.com/user/MoonbooticaOfficial
http://www.nnekaworld.com/
https://www.facebook.com/NnekaWorld
https://www.facebook.com/EmbassyOneRecords

Tourdates:

01.12. Mannheim
02.12. München
08.12. Nürnberg
09.12. Zürich
16.12. Stuttgart
29.12. Kaufbeuren
30.12. Berlin

2018
17.02. Wien
24.02. Pforzheim
10.03. Kempten
17.03. Hamburg
20.04. Stuttgart
30.04. Dortmund – Mayday
18.05. – 21.05. Sputnik Spring Break Festival
22.06. – 24.06. Hurricane & Southside Festival
Magnetic Festival 2018
19.07. -22.07. Deichbrand Festival
03.08. -05.08. Nature One
10.08. -12.08. Sonne Mond Sterne Festival
18.08. Echelon Open Air

Posted in Dance & Electronic Tagged with: ,

Dezember 7th, 2017 by Admin

Fatdrop-Promo:

http://promo.fatdrop.co.uk/e/151170JJmZSMtqqvOoU8D2OkMSxtqMzUU4Eziu9A

Elektronische Beats voll warmem Groove, eine emotionale Melodie und die berührende Stimme von Richard Judge vereinen sich auf „Oasis“ zum großen Ganzen. Produziert von dem aus Aserbaidschan stammenden Überflieger Heyder hat der Track die perfekte Portion Pop-Appeal, um zu internationalem Ruhm zu gelangen.

Geboren und aufgewachsen in der Hauptstadt Baku, ist DJ und Produzent Heyder von seinen Eltern schon früh an Musik herangeführt worden. Später infiziert von elektronischem Sound begann er 2014, die ersten eigenen Tracks auf die Beine zu stellen. Mit Erfolg. Drei Jahre danach kann er Remixe für erfolgreiche Künstler wie Robin Schulz & David Guetta, OneRepublic, Charlie Puth und Rudimental vorweisen.

Auf den britischen Sänger Richard Judge wurde die Welt durch Robin Schulz’ No.1-Hit „Show Me Love“ aufmerksam. Zudem war er schon auf Tracks von Tube & Berger, Kungs und weiteren Größen des elektronischen Musikbiz vertreten. Sein berührendes Timbre ist besonders in Kombination mit elektronischen Klängen ein echter Hitgarant.

Posted in Dance & Electronic Tagged with:

November 1st, 2017 by Admin

Revered Australian dance trio PNAU, today share their newest single “Go Bang”, taken from heir upcoming fifth studio album, Changa. “Go Bang” follows on from the group’s widely acclaimed and twice ARIA-nominated summer anthem, “Chameleon” and recent triple attack of releases, “Into The Sky”, “Young Melody” (with Vera Blue) and “Control Your Body”, all ppearing on the band’s full-length due November 10 via etcetc.

“Go Bang” stars acclaimed vocalist, Afro Soca choreographer and “Chameleon” collaborator, Kira Divine. An auditory and visual spectacular, the track is a house-driven staple for any euphoric occasion, coloured with the momentous and familiarly instant call of Kira’s vocals. The visuals for “Go Bang” were co-directed by band member Nick Littlemore and award-winning duo Toby & Pete, prescribing a neon-lit feast of alternate worlds on a spinning axis, seeing Kira Divine dance her way through each to great effect.

Made up of Nick, Peter Mayes and Sam Littlemore, PNAU have grown their reputation for
consistently delivering left-of-centre dance music to inspire generations to come. ARIA Award-winning record producer Sam Littlemore, joined last year as a permanent member, no doubt bringing a wealth of musical knowledge to the group, supported by his role as producer on their 2007 self-titled album.

Posted in Dance & Electronic, Pop international Tagged with:

Oktober 11th, 2017 by Admin

Klangkarussell melden sich zurück mit ihrer neuen Single ‚Jericho‘, für den der Mando Diao-Frontmann Björn Dixgård seine Stimme lieh. Das Ergebnis ist ein positives, elektronisches Houseprojekt – der ideale Abschluss für den Sommer!

Dieser wurde bereits durch die erfolgreichen Singles ‚Time‘, ‚Circuits‘, und ‚Good To Go‘ aufgepeppt. Nun folgt die Singleveröffentlichung ‚Jericho‘, mit der sie ihre erfolgreiche Sommertournee abschließen wollen. Darunter eine ausverkaufte ‚All Night Long‘ Performance im Londoner Club The Nest und Konzerte beim Baum Festival Bogota, Baum Park Medellin und Shanghai Storm Festival.

Das Duo ist bekannt für die Zusammenarbeit mit vielseitigen Sängerin aus allen Ecken und Kanten des Musikbusinesses. Eine Tradition, die auch mit ihrer neuen Single ‚Jericho‘ aufrechterhalten werden soll. Die kraftvolle, fauchende Stimme von Björn Dixgård, dem Sänger der international bekannten Rockband Mando Diao aus Schweden verleiht dem Song Soul und entfesselt eine eindringliche, doch hoffnungsvolle lyrische Performance auf dem elektronischen Fundament von Klangkarussell.

‚Jericho‘ ist ein weiterer herausragender Track des Duos und wird Fans begeistern, wenn nicht sogar gleich ein neues Publikum mit dem Feel-Good-Sound anziehen.

Posted in Dance & Electronic Tagged with:

Oktober 10th, 2017 by Admin

‚Carry You Home‘ is the lead single for Tiësto`s Clubife, VOL 5 – CHINA.
After a serious range of successful editions of CLUBLIFE, Tiësto now continues the much acclaimed mix series with VOL. 5 – CHINA! After Las Vegas, Miami, Stockholm and New York, he now adds China to this amazing list. The collection celebrates the rapid growth of the electronic and dance music culture in China, a country with energy, creativity and originality. It contains a big list of records that were already spotted in Tiësto’s set, combined with productions of his own, along with various artists signed on his label Musical Freedom. Exciting new chapter of the renowned mix album series!

Posted in Dance & Electronic Tagged with:

Oktober 9th, 2017 by Admin

Mono Mind ist ein musikalisches Laboratorium in welchem Alles möglich scheint.

Mond Mind kommt aus Schweden, aber die Kollaborateure sind Viele und sie kommen von überall. Ein Mix aus vielfältigen Inspirationen von aktuellem Dance mit einem unstillbaren Appetit für Vintage Pop, Electronica und Ambient strebt Mono Mind nach elektrifizierender Schönheit mit einem besonderem Touch.

Die Reise hat mit der Nummer Eins in den U.S. Dance Radio Charts für „Save Me A Place“ (Bridge & Mountain Remix) gerade erst begonnen.

Posted in Dance & Electronic, Pop international Tagged with:

September 19th, 2017 by Admin

Pacha Ibiza – Classics (Best Of 20 Years)
OUT NOW
Das Pacha ist längst mehr als nur einer der ältesten Club Ibizas. Pacha ist eine Marke, die sich über die Jahre auch in Sachen Musikveröffentlichung einen Namen gemacht hat. Alljährlich erscheinen unter dem Logo der zwei miteinander verbundenen Kirschen Compilations, die die wichtigsten und besten aktuellen Produktionen zusammenfassen.
„Pacha Ibiza – Classics (Best Of 20 Years)“ wirft nun einen Blick zurück auf zwei Dekaden Pacha-Compilation-Geschichte, in denen die besten DJs und Produzenten dem Label die Ehre erwiesen. Mit dabei sind internationale Big Player wie Calvin Harris, Swedish House Mafia und Avicii, echte Club-Ikonen à la Armand van Helden, Roger Sanchez und The Shapeshifters, junge, aufstrebende Künstler, die gerade die Welt erobern, darunter Robin Schulz und Martin Garrix sowie alte Hasen, zum Beispiel Tomcraft, Safri Duo und Benny Benassi. Gemeinsam bringen sie auf drei CDs 20 Jahre Clubmusikgeschichte zusammen und wecken Erinnerungen, die einem ganz warm ums Herz werden lassen.

Kauflink: https://Pacha.lnk.to/IbizaClassics
Mini-Mix Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZnkD1DZelPc
Tracklist:
01. Lilly Wood & The Prick and Robin Schulz – Prayer In C (Robin Schulz Radio Edit)
02. Format:B – Chunky
03. Sam Feldt Feat. Kimberly Anne – Show Me Love (EDX Remix)
04. Klingande – Jubel
05. Eric Prydz – Pjanoo (Original Club Mix)
06. Booty Luv – Boogie 2Nite (Seamus Haji Big Love Edit)
07. Tim Berg – Seek Bromance (Avicii Vocal Extended)
08. Calvin Harris – Summer
09. Avicii – Levels (Original Version)
10. Otto Knows – Million Voices (Radio Edit)
11. Martin Solveig & Dragonette – Hello (Club Edit)
12. Swedish House Mafia – Don’t You Worry Child (Radio Edit)
13. Kid Cudi Vs Crookers – Day ‚N‘ Nite (Club Mix)
14. Tujamo – Hey Mister
15. Bingo Players – Rattle
16. Ivan Gough & Feenixpawl Feat. Georgi Kay – In My Mind (Axwell Mix)
17. Dimitri Vegas, Moguai & Like Mike – Mammoth
18. Jean Elan Feat. Cosmo Klein – Feel Alive
19. DVBBS & Borgeous – Tsunami
20. Martin Garrix – Animals
21. Sono – Keep Control (H.O.S.H. Remix)
22. ZHU – Faded
23. Dennis Ferrer – Hey Hey (DF’s Attention Vocal Mix)
24. Bodyrox – Yeah Yeah (D Ramirez Vocal Club Mix)
25. Bakermat – One Day (Vandaag)
26. Yves Larock – Rise Up
27. Groove Armada – Superstylin‘
28. Supermode – Tell Me Why (Vocal Club Mix)
29. Steve Angello & Laidback Luke Feat. Robin S – Show Me Love (Extended Mix)
30. ATB – 9 PM (Till I Come) (9 PM Mix)
31. Da Hool – Meet Her At The Loveparade
32. Three Drives – Greece 2000
33. Yeah Yeah Yeahs – Heads Will Roll (A-Trak Remix)
34. Phats & Small – Turn Around (Hey What’s Wrong With You) (Extended Mix)
35. Tomcraft – Loneliness (Klub Cut)
36. Energy 52 – Cafe Del Mar (Three N One Radio Mix)
37. Nalin & Kane – Beachball (Vocal Radio Edit)
38. Camisra – Let Me Show You (Vocal Mix)
39. Safri Duo – Played-A-Live (The Bongo Song) (Original Club Mix)
40. Delerium Feat. Sarah McLachlan – Silence (DJ Tiesto’s In Search For Sunrise Remix)
41. Zombie Nation – Kernkraft 400 (DJ Gius Mix)
42. Duke Dumont Feat. Jax Jones – I Got U
43. Philip George – Wish You Were Mine (Radio Edit)
44. Mark Knight – Your Love (Original Club Mix)
45. Eric Prydz – Call On Me (Eric Prydz Vs Retarded Funk Mix)
46. Dominica – Gotta Let You Go (Original ’95 Club Mix)
47. Michael Gray – The Weekend (Extended Vocal Mix)
48. Armand Van Helden – MyMyMy (Extended Mix)
49. Duck Sauce – Barbra Streisand
50. Erick Morillo & Eddie Thoneick Feat. Shawnee Taylor – Live Your Life
51. TV Rock Feat Rudy – In The Air (Axwell Remix)
52. Axwell Feat. Steve Edwards – Watch The Sunrise (Extended Vocal Mix)
53. Fedde Le Grand – Put Your Hands up for Detroit (Club Mix)
54. The Shapeshifters – Lola’s Theme (Radio Edit)
55. Alex Gaudino Feat. Crystal Waters – Destination Calabria (Club Mix)
56. The Disco Boys Feat. Manfred Mann’s Earth Band – For You (Original Version)
57. Ida Corr Vs Fedde Le Grand – Let Me Think About It (Club Mix)
58. DB Boulevard – Point Of View (Original Club Mix)
59. Roger Sanchez – Another Chance (Radio Edit)
60. Benny Benassi – Satisfaction (Isak Original)
61. Laurent Wolf – No Stress (Original Club Mix)
62. M.A.N.D.Y. Vs Booka Shade – Body Language
63. Various Artists – Pacha Ibiza – Classics – Best Of 20 Years (Continuous Mix 1)
64. Various Artists – Pacha Ibiza – Classics – Best Of 20 Years (Continuous Mix 2)
65. Various Artists – Pacha Ibiza – Classics – Best Of 20 Years (Continuous Mix 3)

Release: 15.09.2017
Label: Embassy One
LC: 24833

Posted in Dance & Electronic Tagged with:

September 14th, 2017 by Admin

DJ-Promo:

http://promo.fatdrop.co.uk/e/147928JJ83jbR7xcW2F7VVtmYDMfQJYbeHKr1EjR

Mit ‘Lullaby Love’ erschien im Januar 2017 die erste Single des Künstlers Roo Panes aus seinem zweiten Album ‘Paperweights’.

Seit Erscheinen seines gefeierten Debüts Little Giant im Jahr 2014 konnte Panes Spotifyplays im zweistelligen Millionenbereich und drei Millionen YouTube-Views verzeichnen. Von der Musikzeitschrift Uncut wurde er als „Britfolk Pin-up“ bezeichnet, dessen Musik „aus einem mannigfaltigen Folk-Erbe schöpft“. Q Magazine schrieb, dass seine Songs „eine Botschaft der Zuversicht vermitteln, selbst wenn es oft um Gedanken geht, die besser in der Dunkelheit der Nacht verborgen blieben“.

Mit dem nun folgenden Remix von Christian Liebeskind zu „Lullaby Love“ wird die einfühlsame und harmonievolle Single im neuen Gewand präsentiert. Liebeskind zeichnet sich verantwortlich für diverse offizielle Remixe für Moby, Kate Ryan oder Zoot Woman. Mit seinem Remix zieht der Berliner Panes erhabenem Gesang ein perfekt sitzendes Kleid aus clever gewählter Instrumentalisierung und bezaubernden Harmonieverläufen an.

Posted in Dance & Electronic Tagged with: