Juni 22nd, 2020 by Admin

MPN: https://www.musik-promotion.net/de/ProductDetail?pid=166909912

Don Diablo veröffentlicht seine neue Single „Thousand Faces”
Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Singer-Songwriter Andy Grammer
leiht dem emotionalen Track seine Stimme

Don Diablo
„Thousand Faces” ft. Andy Grammer
(Virgin Germany)

DJ Superstar Don Diablo enthüllt seine neue, bisher persönlichste Single „Thousand Faces“. Sie gewährt einen tiefgehenden Einblick in sein Privatleben, indem sie den Verlust seines Vaters vor 7 Jahren thematisiert.
Am 19. Juni erscheint „Thousand Faces“, gefolgt von einem Musikvideo zum internationalen Vatertag am 21. Juni. Don selbst führte dabei Regie und hat das ergreifende Video eigenständig produziert. Er nimmt den Zuschauer in vergangene und sehr persönliche Momente mit, die er mit seiner ersten Videokamera im Alter von 13 Jahren aufgenommen hat. Der Track findet die perfekte Kombination zwischen emotionsgeladenen Akustikklängen, Dance-Elementen und Pop, und wird durch die kraftvolle Stimme des Multi-Platin Sängers Andy Grammer abgerundet.
Don erzählt: “Thousand Faces is definitely one of my most personal records that I have written so far. Almost seven years ago I lost the most important man in my life: my father. Since that day my vision on life has changed drastically, not long after that I started achieving all the things I dreamed of most of my life. His passing fuelled me with so much passion and dedication which, looking back on it, gave me an unprecedented amount of energy and drive to work harder than ever to make the most out of my life. During these last years I have often wondered what my Dad would have thought if he could see me now.”
“Things got so much bigger than both of us could have even imagined from the last conversations we had. Sometimes when I am performing in front of thousands of fans it feels like I can see him standing in the crowd, nodding his head, giving me his approval. I know my story isn’t unique, eventually we all go through similar experiences, it’s the lessons we learn from these experiences and the way we handle it that sets us apart. I know Andy lost his Mom ten years ago which also made a huge impact on his life, so on top of his incredible vocal talent he felt like the perfect person to tell my story and by doing so, also making it his story and at the end of the day the universal story for all of us.”
Andy fügt hinzu: “Having both lost our parents (his father and my mother) before we reached success, this was a really special song to put out together”
Der Song folgt auf Don Diablo‘s im März erschienene Single „Bad“, die in Kollaboration mit dem marokkanisch-englischen Künstler Zak Abel entstanden ist. Ein großartiger Club-Hit, der innerhalb weniger Monate über 4 Millionen YouTube Views erreichte.
Don, der zweifellos zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Dance-Music-Szene zählt, belegte erst kürzlich Platz 6 der heißbegehrten DJ Mag Top 100. Sein breit gefächertes Repertoire enthält Singles wie „Survive“ mit Emelie Sandé und Hip-Hop Superstar Gucci Mane, „Brave“ mit Grammy-nominierter Singer-Songwriterin Jessie J, sowie hochkarätige Remixe für Ed Sheeran, Rihanna, Coldplay, Mark Ronson & Miley Cyrus und kürzlich erst für Anne-Marie.

Andy Grammer hat es geschafft die Popwelt im Sturm zu erobern. Sein viertes Album Naive (S-Curve Records/BMG) erklomm bereits am ersten Tag der Veröffentlichung Platz 1 der Pop-Alben. Auf dem Meisterwerk ist auch seine mit Gold zertifizierte Single „Don’t Give Up On Me” wiederzufinden, die bereits seine siebte Auszeichnung darstellt. Auch im US-amerikanischen Dramafilm Five Feet Apart berührte er mit seiner Stimme die Herzen vor der Leinwand und schaffte es binnen drei Wochen 18 Millionen Streams auf Spotify zu knacken. In den letzten Monaten veröffentlichte Andy Grammer mehrere Kollaborationen, darunter „I Found You“ mit Cash Cash und „Best of You“ mit Elle King.
Don Diablo sagt abschließend: “I hope this song gives people hope and the strength to turn something very painful into something very positive, deep down inside I feel my dad is watching over me and I will continue to work as hard as I can to make him as proud as I can.“

Posted in Dance & Electronic Tagged with: ,

März 24th, 2020 by Admin

Future-House-Pionier Don Diablo enthüllt am 20. März gemeinsam mit dem britisch-marokkanischen Supertalent Zak Abel seine neue Single „Bad“. Der Indie-House Track kombiniert gekonnt clubbige House-Beats mit chartfähigen Pop-Melodien, die mit Zak‘s durchdringender und kraftvoller Stimme untermalt werden.
„Bad is a cheeky track about guilty pleasures, which we can all relate to in one way or another. Musically speaking I really wanted to explore different sounds and push my own sonic boundaries as well as a producer.”, erzählt Don Diablo. “…Bad is co-written with the super talented Elderbrook and features the vocal talent of Zak Abel, both have been high on my collaboration wishlist for years. I literally had the best time recording the vocals in my studio in Amsterdam with Zak and I look forward to performing the song together live for the first time very soon.“
Don, der zweifellos zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Dance-Music-Szene zählt, belegte erst kürzlich Platz 6 der heißbegehrten DJ Mag Top 100. Sein breit gefächertes Repertoire enthält Singles wie „Survive“ mit Emelie Sandé und Hip-Hop Superstar Gucci Mane, „Brave“ mit Grammy-nominierter Singer/Songwriterin Jessie J, sowie hochkarätige Remixe für Ed Sheeran, Rihanna, Coldplay, Mark Ronson & Miley Cyrus und kürzlich erst für Anne-Marie. Der weltberühmte Künstler spielt darüber hinaus regelmäßig auf den Decks der beliebtesten Clubs und Festivals; darunter Creamfields, Tomorrowland, EDC Las Vegas, Ushuaia und Hi Ibiza.
Featuring Artist Zak Abel ist ein aufstrebender Singer/Songwriter und Musiker, der im vergangenen Jahr die Vocals für keinen Geringeren als Duke Dumont’s Dancefloor-Smash „The Power“ beisteuerte – ein Song der allein auf YouTube schon 7 Millionen Views zählt. Zuvor arbeitete Zak mit dem britischen DJ-Duo Gorgon City an dem herausragenden Track „Unmissable“, mit UKG-Legende Wookie an der Single „Higher“ und mit der verstorbenen EDM-Ikone Avicii an „Ten Days More“.

Klar ist: Don festigt mit jeder Veröffentlichung seinen Status als Dance-Music-Ikone und wird in nächster Zeit seinen Fuß nicht so schnell vom Gaspedal nehmen.

Posted in Dance & Electronic Tagged with: ,