Mai 9th, 2022 by Admin

https://www.musik-promotion.net/de/ProductDetail?pid=220468466

Der Upcoming DJ und Produzent Toby Romeo meldet sich mit seiner neuen Single „White Horses“ zurück und hat sich dafür mit Noel Holler und Karen Harding talentierte Unterstützung ins Team geholt. Der Song ist nicht nur ein würdiger Nachfolger der zuletzt erschienen Single „Devils Cup“, sondern knüpft auch mühelos an die starken Releases an, mit denen Toby Romeo sich zu einer festen Größe in der Dance Musik Szene entwickelt hat.

„White Horses“ steigt mit dem von TikTok bekannten bbno$ “Edamame” Sample ein; mit über 100 Millionen Creations wurde die #edamamechallenge zum weltweiter TikTok Hype.

Die rhythmische Bassline untermalt den Gesang von Karen, der im Mittelpunkt des Songs steht, und endet in einem explosiven Beat-Drop, der zum Tanzen auffordert. Der exzentrische Beat von Toby Romeo und Noel Holler steckt voller Energie und nimmt die Hörer:innen mühelos mit auf eine Reise in eine schillernde Soundlandschaft. Schon jetzt steht fest: „White Horses“ wird ohne jeglichen Zweifel die Tanzflächen dieser Welt im Nu erobern und Fans mit Lust auf weitere Releases zurücklassen.
“I met Noel over a year ago through our management team when they spontaneously asked me to join them for dinner. We sat in a restaurant for 6 hours, walked around Berlin afterwards and got along so well we decided to meet again the next day. We spent 8 hours in the studio just talking about our goals and ideals and since then we hang out a lot and listen to each other’s demos. We’ve become really great friends and our vibe within the team is so positive. Sometimes when we talk it’s not just about business but life, events, and having fun. This is how we came together for “White Horses” and I’m so happy it’s finally here!” – Toby Romeo
“I’m so glad that Toby and I met because we just hit it off right from the start. It happens quite often that we Facetime in the morning directly after getting up and exchange ideas or just chat about something. It’s mega cool when someone has the same interests and is kind of at the same point in life. Even though Toby is a little younger, we both have similar dreams and goals. We face the same challenges and both want to get ahead so much. It helps a lot to motivate each other. If we could play the biggest stage in the world together someday, that would be a dream come true… With “White Horses” we have our first joint track out now – and I’m mega happy. We will definitely play it a lot in our sets this summer and I hope you love it as much as we do.” – Noel Holler
„White Horses“ ist ein weiterer Meilenstein in der durchaus beachtlichen Diskografie von Toby Romeo. Die Single stellt wieder mal unter Beweis, wie einzigartig Romeos Stil und wie mitreißend sein Sounddesign ist.

Der 21-jährige Salzburger Toby Romeo hat sich rasant zu einem der vielversprechendsten Dance-Acts der Welt entwickelt und mit seinem unverkennbaren Sound die Aufmerksamkeit von Dance-Music-Fans auf der ganzen Welt auf sich gezogen. Gerade einmal 13 Jahre war er alt, als das Ausnahmetalent seine DJ Karriere startete und seither schafft er es mit jedem weiteren Release seinen Hype noch größer werden zulassen. Auch sein Freund und DJ-Kollege Felix Jaehn hat Romeo dabei geholfen in kürzester Zeit große Schritte in der Szene zu machen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch die gemeinsame Single „Where The Light Are Low“ mit Faulhaber, die inzwischen schon rund 100 Millionen Streams eingespielt hat. Doch damit nicht genug. 2021 setze Romeo seine Erfolgsserie fort und veröffentliche mit „Oh Lord“ feat. Deve oder „Reminds Me Of You“ feat. Moss Kena mehrere großartige Singles, ganz abzusehen von den zahlreichen Remixen für prominente Künstler wie Topic, Joel Corry oder David Guetta. All das ist für Toby Romeo aber kein Grund das Jahr 2022 ruhiger anzugehen. Im Januar releaste er bereits die großartige Kollabo „Hopeless Heart“ mit Keanu Silva und SACHA, dicht gefolgt von seiner ersten Solo-Single überhaupt „Devils Cut“. Mit inzwischen 3 Millionen monatlichen Hörern auf Spotify und weiteren ansteckenden Tracks in der Hinterhand, ist das österreichische Talent in der besten Position auch 2022 und darüber hinaus, die Szene zu dominieren.

Die britische House-Queen Karen Harding ist eine vielbeschäftigte Frau. Seit ihrer Top-10-Debüt-Single „Say Something“, die sie gemeinsam mit dem Grammy-nominierten Multitalent MNEK geschrieben und produziert hat, ist die Singer/Songwriterin sehr gefragt. Nicht nur, dass der Song sich in Großbritannien über 1 Million Mal verkauft hat, auch die Streamingzahlen bei Spotify liegen bereits bei über 130 Millionen Plays. Mit ihrer hohen Arbeitsmoral, ihrem einzigartigen Stil und Gesangstalent ist Harding zu einer der produktivsten Künstlerinnen überhaupt geworden. Nimmt man all ihre Spotify-Streams zusammen nähert man sich der unfassbaren Zahl von einer halbe Milliarden Streams sowie rund 4 Millionen monatlichen Hörer:innen. Auch ihre Debüt-EP, auf der auch die aktuelle Single „Undo My Heart“ vertreten ist, hat schon mehr als 50 Millionen Streams eingespielt und wird seit Release auf mehr als 80 regionalen Radiosendern gespielt. Karen Hardings hat bereits mit einigen namenhaften Produzenten und Hit-Makern zusammengearbeitet, darunter Shift K3Y, Paul Woolford, Galantis, Felix Cartel, Le Youth, Blonde sowie der King of Drum and Bass, Wilkinson. Doch nicht nur in der Radio One Playlist laufen Hardings Songs rauf und runter, auch bei den beliebten TV-Formaten Love Island, Geordie Shore, Towie, Charmed und The Bold Touch, sind ihre Songs regelmäßig zu hören.

Das 24-jährige Nachwuchstalent Noel Holler aus Bielefeld hat sich in der Dance-Branche bereits einen Namen gemacht. Die letzten Tracks des DJs und Produzenten markieren wichtige Meilensteine in seiner Karriere. Sein HIt „Every Morning“ mit der deutschen Sängerin Leony hat bereits beeindruckende 8 Millionen Streams auf allen Plattformen gesammelt. In den letzten vier Jahren hat der aufstrebende DJ mehr als 500 Shows in ganz Europa gespielt, darunter Festivals wie das New Horizons Festival und das Zrce Beach in Kroatien sowie Auftritte in legendären Clubs wie dem berüchtigten Boothouse Cologne, das zu den Top 5 Clubs der Welt zählt. Mit mehr als 50.000 Followern auf allen Social-Media-Plattformen hat Holler eine Community aufgebaut, in der er einen engen und gut vernetzten Kreis von Fans unterhält. Seine Kollaboration mit Fedde Le Grand im September 2021, Tokyo Lights“, war eine weitere herausragende Ergänzung in der Diskografie des jungen Produzenten. Mit seinen aktuellen Tracks hinterlässt Noel Holler weiterhin einen bleibenden Eindruck in der Dance-Szene und zeigt, dass man ihn auch in Zukunft auf dem Radar haben sollte.

Posted in Dance & Electronic Tagged with: , , ,

November 8th, 2021 by Admin

https://www.musik-promotion.net/de/ProductDetail?pid=205805708

Der aufstrebende deutsche DJ und Produzent Noel Holler und das etablierte niederländische Talent Fedde Le Grand haben sich zusammengetan und veröffentlichen ihren Song „Tokyo Lights“ – ein herausragendes akustisches Meisterwerk. Der Dancefloor-Hit verbindet die atemberaubenden Sounds der Beiden, die sich mühelos zu einem süchtig machenden Pop-Hit vereinen. „Tokyo Lights“ ist ab sofort auf allen Streaming-Plattformen über Universal Music erhältlich.
Der Track beginnt mit den rauchigen, verführerischen Vocals von French Original untermalt von ruhigen Sounds im Hintergrund. Ein langsamer Aufbau führt in den Refrain des Songs und offenbart eine süchtig machende Melodie, die in den Ohren der Hörer nachklingt. Nach dem mit Spannung erwarteten Drop erfreut eine Explosion von Synthesizern die Ohren mit einem fesselnden Beat, der mit Sicherheit die Tanzfläche zum Beben bringt. „Tokyo Lights“ ist ohne Frage eine makellose Ergänzung der Diskografie beider Produzenten.

ÜBER NOEL HOLLER – Der 23-jährige aufstrebende DJ Noel Holler hat bereits mit einer Reihe von bemerkenswerten Veröffentlichungen auf sich aufmerksam gemacht. Der aus Bielefeld stammende DJ hat mit seiner jüngsten Veröffentlichung „Every Morning“, auf der die deutsche Sängerin Leony zu hören ist, einen großen Eindruck hinterlassen. Renommierte Künstler wie das Hamburger DJ-Trio Lanné und das niederländische DJ-Duo Bougenvilla haben dem Track ihren Stempel aufgedrückt. Der weltweit beliebte Track zählt insgesamt schon mehr als 5 Millionen Streams, ein Verdienst des aufstrebenden Produzenten. Mit „Tokyo Lights“ hat Noel Holler wieder mal einen bemerkenswerten Track zu seinem Repertoire hinzugefügt. Man sollte den jungen Produzenten auf jeden Fall im Auge behalten.

„Ich habe mich im vergangenen Jahr total auf die Musik konzentriert. Mein Fokus lag vor der Pandemie eigentlich immer auf dem Livegeschäft, also Festivals und Clubshows. Während dieser verrückten Zeit konnte ich mich endlich auf den Prozess der Musik fokussieren. Ich habe viel Zeit im Studio verbracht, mich durch etliche Songs und Toplines gehört, habe mit so vielen DJ-Kollegen gesprochen und mich ausgetauscht, bis ich wirklich wusste, welcher Track, der nächste sein wird, den ich veröffentliche möchte. Ich habe bewusst ein Jahr keine Tracks released, weil ich mir erstmal darüber klar werden wollte, wo meine Reise hingeht. Jetzt weiß ich es und ich bin unendlich froh, dass Tokyo Lights zusammen mit Fedde jetzt draußen ist. Ich höre Feddes Musik schon so lange und er war der erste größere DJ, den ich damals live gesehen habe. Ich wollte immer schon mit ihm arbeiten, umso glücklicher bin ich jetzt, dass wir Tokyo Lights endlich mit euch teilen können. Der Track passt einfach so gut zu uns beiden und ich hoffe, ihr liebt den Track genauso sehr wie ich.“- Noel Holler

ÜBER FEDDE LE GRAND – Fedde Le Grand gilt als eine der prägendsten Figuren im sich schnell entwickelnden Genre der House-Musik. Sein Einfluss ist in der gesamten elektronischen Szene spürbar und seit mehr als einem Jahrzehnt eine konstante Größe. Fedde Le Grand hat eine Vielzahl zeitloser Hits, darunter „Put Your Hands Up For Detroit“, „Let Me Think About It“, „Back & Forth“, „So Much Love“, „Sparks (Turn Off Your Mind)“ und „Devils“. Der DJ und Produzent wächst weiter mit der sich schnell verändernden Musikszene und „Tokyo Lights“ ist ein Paradebeispiel für seine Fähigkeit, mit der Zeit zu gehen.

„Während dieser Zeit sind außerdem noch 2, 3 andere Songs entstanden, die ich in den nächsten Monaten auf jeden Fall auch veröffentlichen will. Seid gespannt, was da noch alles kommt.“ – Noel Holler

Posted in Dance & Electronic Tagged with: , , ,